Nominierung zum österreichischen IT-Award 2015

116 Projekte wurden eingereicht, eine hochkarätige Fachjury wählte die besten Projekte der Beratungs- und IT-Branche aus. cloud19 startete als Landessieger in der Kategorie "Open Source" für Niederösterreich!
Nominierung zum österreichischen IT-Award 2015

Alfred Harl (WKO), Günter Pöck (Nö Kulturwirtschaft), Eduard Mang (k-lab), Roland Fasching (cloud19), Vaheh Khachatouri (Ehrenpräsident Constantinus Award) © Constantinus Club

constantinus.jpg

Nach 2012 wurden wir abermals für einen der wichtigsten bundesweiten Awards in unserer Branche, den Constantinus Award nominiert. Gemeinsam mit unserem Projektpartner k-lab media design GmbH setzten wir 2014 das Projekt mit dem Einreichtitel "Revolution in der Kultur: Eine clusterfähige, skalierbare und verkaufsfördernde CMS-Lösung für die Kulturbetriebe Niederösterreichs" um, welches nun als Standardsoftware für alle Kulturprojekte der NÖ Kulturwirtschaft GmbH im Einsatz ist. Aus dem Preis wurde leider nichts, die Nominierung sehen wir als großen Erfolg!

Ausgewählter Bilder vom Award gibt es hier.

Projektbeschreibung

Ziele des Projekts waren die Reduzierung des Aufwands bei der Erstellung und Wartung von Webportalen, die Steigerung des Onlineverkaufs um 40%, sowie das schnellere Ausrollen neuer Auftritte für die Niederösterreichische Kulturwirtschaft GmBH, einer Kulturmanagement-Organisation, die 30 Kulturmarken im Ausstellungs- und Veranstaltungsbereich unterhält und mit 700 Mitarbeitern ungefähr 1500 Veranstaltungen und 50 Ausstellungen mit 1.250.000 Besuchern pro Jahr durchführt.

Zur Erreichung der Ziele wurde auf Basis des benutzerfreundlichen, skalierenden Enterprise-CMS Plone ein Redaktionssystem mit angeschlossenem Ticketshop entwickelt, das mit größtmöglicher Flexibilität den Wartungsaufwand für den Kulturbetrieb reduziert, ohne die künstlerische Gestaltung einzuschränken.

Mithilfe eines Wireframe-Modells kann der Betreiber eine mögliche Umsetzung einer Website vorab visualisieren und anhand dessen eine ungestaltete Website parallel zur Gestaltung der Website über CSS mit seinen Inhaltsstrukturen befüllen und mit einer minimalen Durchlaufzeit von einem Monat online stellen. Neue Features können allen Betrieben zur Verfügung gestellt werden und sorgen für ein hohes Synergiepotential.

Durch den Einsatz von Responsive Web Design, der Gewichtung des Kaufprozesses mit gleichzeitiger Beseitigung von Barrieren, konnten die Zugriffe auf Mobilgeräten um mehr als 50% seit Einführung dieses Systems ohne Mehraufwand für Betriebe gesteigert werden.

Das Projekt entstand in Zusammenarbeit mit Johannes Raggam aus unserem Partnernetzwerk der  Blue Dynamics Alliance .